„Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.“

Immanuel Kant

Erstellen Sie hier einen Nachruf für ihren verstorbenen Liebling

Ihr Nachruf

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht bekanntgegeben oder an Dritte weitergeleitet. Nach Prüfung ihres Eintrages werden wir ihn umgehend freischalten.

Als Betreiber dieser Webseite behalten wir uns das Recht vor, unpassende oder unvollständige Einträge zu löschen.
53 Einträge
Dr. Alfred Österreicher Dr. Alfred Österreicher aus Wien schrieb am 25. Juli 2018 um 12:05:
Sehr geehrte Damen und Herren! Meine Frau und ich nehmen den traurigen Umstand, nämlich, dass unsere große Katze Marvi am vergangenen Freitag, den 20. Juli 2018, leider eingeschläfert werden musste zum Anlass, um sich bei Ihren MitarbeiterInnen BESTENS zu bedanken. Diese überaus netten Menschen haben aus deren BERUFUNG den Beruf gemacht, alle zeigen außer der Kompetenz und Höflichkeit ein ganz tolles Maß an Menschlichkeit in den individuellen Situationen. Chronologisch war es im Jahr 2012 als unsere erste Katze mit immerhin 17 1/2 Jahren starb, als uns eine blonde Dane bediente, damals etwa 45 Jahre, und die, wie ich am Freitag erfuhr, immer noch bei Ihnen tätig ist. Am 20. März 2018 starb unser großer Hund mit 15 Jahren nach längerer Krankheit mit den Nieren, und Ihr Multitalent, Herr Kandler, verstand es der Situation vollkommen gereicht zu werden. Natürlich war auch Ihre Frau Messinger am vergangenen Freitag eine ganz grosse seelische Stütze, sicher auch deshalb, da sie selbst sechs Katzen und einen Hund hat. Diesmal war unser Schmerz natürlich besonders groß, denn innerhalb von nur vier Monaten zwei heiß geliebte Tiere zu verlieren stellt eine seelische Katastrophe dar. Wir DANKEN HIERMIT nochmals IHREN MITARBEITERINNEN für die Mühe und Anteilnahme, und wünschen... Weiterlesen
Sehr geehrte Damen und Herren!
Meine Frau und ich nehmen den traurigen Umstand, nämlich, dass unsere große Katze Marvi am vergangenen Freitag, den 20. Juli 2018, leider eingeschläfert werden musste zum Anlass, um sich bei Ihren MitarbeiterInnen BESTENS zu bedanken.
Diese überaus netten Menschen haben aus deren BERUFUNG den Beruf gemacht, alle zeigen außer der Kompetenz und Höflichkeit ein ganz tolles Maß an Menschlichkeit in den individuellen Situationen.
Chronologisch war es im Jahr 2012 als unsere erste Katze mit immerhin 17 1/2 Jahren starb, als uns eine blonde Dane bediente, damals etwa 45 Jahre, und die, wie ich am Freitag erfuhr, immer noch bei Ihnen tätig ist.
Am 20. März 2018 starb unser großer Hund mit 15 Jahren nach längerer Krankheit mit den Nieren, und Ihr Multitalent, Herr Kandler, verstand es der Situation vollkommen gereicht zu werden.
Natürlich war auch Ihre Frau Messinger am vergangenen Freitag eine ganz grosse seelische Stütze, sicher auch deshalb, da sie selbst sechs Katzen und einen Hund hat.
Diesmal war unser Schmerz natürlich besonders groß, denn innerhalb von nur vier Monaten zwei heiß geliebte Tiere zu verlieren stellt eine seelische Katastrophe dar.
Wir DANKEN HIERMIT nochmals IHREN MITARBEITERINNEN für die Mühe und Anteilnahme, und wünschen allen vor allem Gesundheit!
Mit ganz lieben Grüßen
Dr. Alfred Österreicher und in Vertretung für meine Gattin Gabriele Österreicher-Hartmann
Thomas Schrodt Thomas Schrodt aus Wien schrieb am 18. Juli 2018 um 19:16:
Liebes Paulchen, 1.5.2005-15.6.2018, du bist friedlich eingeschlafen, nachdem ich dir gesagt hatte, daß wir dich morgen erlösen werden. Danke, daß du uns diesen Weg erspart hast und für die vielen, vielen Augenblicke die du uns geschenkt hast! Du warst ausgesetzt und hast mich als deine „Mama“ ausgewählt, und täglich an meinem Bauch genuckelt bzw. gestubst... 😉 Deine süßen Kulleraugen, deine Singstunde mit deiner Stoffmaus beim Schlafengehen, die Ruhe und den Frieden den du verbreitet hast und so vieles mehr fehlen uns sehr! Du bleibst in unserem Herzen, bis wir uns Wiedersehen! Nochmals danke für alles!!! Paulchen forever! Bussiiii Thomas & Dagmar
Liebes Paulchen, 1.5.2005-15.6.2018, du bist friedlich eingeschlafen, nachdem ich dir gesagt hatte, daß wir dich morgen erlösen werden. Danke, daß du uns diesen Weg erspart hast und für die vielen, vielen Augenblicke die du uns geschenkt hast! Du warst ausgesetzt und hast mich als deine „Mama“ ausgewählt, und täglich an meinem Bauch genuckelt bzw. gestubst... 😉 Deine süßen Kulleraugen, deine Singstunde mit deiner Stoffmaus beim Schlafengehen, die Ruhe und den Frieden den du verbreitet hast und so vieles mehr fehlen uns sehr! Du bleibst in unserem Herzen, bis wir uns Wiedersehen! Nochmals danke für alles!!! Paulchen forever! Bussiiii Thomas & Dagmar
Christian Christian schrieb am 18. Mai 2018 um 15:25:
Manni "Ca. 4-5 Jahre alt, Herzfehler, Lebenserwartung nur noch ca. 3-4 Jahre" sagte uns das Tierheim, als wir Dich im März 2009 von dort abholten. "Ach - Napoleon, aus dem Tierheim! Er ist ja lieb, aber sooo groooß!" Das hörten wir, als wir mit Dir in die Hundeschule gingen. Du musstest groß sein, denn soviel Liebe, die Du uns geschenkt hast, hat viel Platz gebraucht. Napoleon passte nicht zu Dir - dafür warst Du einfach zu groß ? Manni - das Mammut aus Ice-Age passte größenmäßig viel besser zu Dir - obwohl es egal war, wie man Dich rief ? Trotz Deiner Größe (82 cm Schulterhöhe ist groß) hast Du in die kleinsten unserer Hundebetten gepasst, und auch keine Schoss war zu klein, als dass Du nicht drauf gepasst hättest. Danke, dass wir nicht nur 3-4 Jahre mit Dir verbringen durften, sondern Du uns 9 wunderschöne Jahre mit Dir geschenkt hast. Du fehlst uns, aber im Regenbogenland, in dem Du sicher schon mit "deinen Mädels" Leila u. Josie herumläufst, werden wir uns wieder sehen. Manni, wir werden Dich nie vergessen ❤
Manni
"Ca. 4-5 Jahre alt, Herzfehler, Lebenserwartung nur noch ca. 3-4 Jahre" sagte uns das Tierheim, als wir Dich im März 2009 von dort abholten.
"Ach - Napoleon, aus dem Tierheim! Er ist ja lieb, aber sooo groooß!" Das hörten wir, als wir mit Dir in die Hundeschule gingen.
Du musstest groß sein, denn soviel Liebe, die Du uns geschenkt hast, hat viel Platz gebraucht.
Napoleon passte nicht zu Dir - dafür warst Du einfach zu groß ?
Manni - das Mammut aus Ice-Age passte größenmäßig viel besser zu Dir - obwohl es egal war, wie man Dich rief ?
Trotz Deiner Größe (82 cm Schulterhöhe ist groß) hast Du in die kleinsten unserer Hundebetten gepasst, und auch keine Schoss war zu klein, als dass Du nicht drauf gepasst hättest.
Danke, dass wir nicht nur 3-4 Jahre mit Dir verbringen durften, sondern Du uns 9 wunderschöne Jahre mit Dir geschenkt hast.
Du fehlst uns, aber im Regenbogenland, in dem Du sicher schon mit "deinen Mädels" Leila u. Josie herumläufst, werden wir uns wieder sehen.
Manni, wir werden Dich nie vergessen ❤
Marion Marion aus Wien schrieb am 9. Mai 2018 um 17:46:
Mein lieber Benny. Heute haben wir uns von dir verabschiedet und es schmerzt einfach soooo sehr dich nicht mehr bei uns zu haben. 14 1/2 Jahre warst du an meiner Seite. Als Welpi kamst du in mein Leben und zusammen haben wir uns in die Rettungshundearbeit gestürzt. Du warst einfach ein wahnsinnig toller Rettungshund. Nach deiner 2 Gelenksop haben wir dich dann außer Dienst gestellt um dir eine schönen Lebensabend zu bereiten. Wir haben soviel zusammen erlebt. Du warst ein einfühlsamer Hund und wir haben immer auf einander aufgepasst. Im September ging es dir schon nicht gut aber als ich im Oktober eine Fehlgeburt erlitten habe hast du mich aufgebaut und es ging dir wieder besser. Ich habe damals gesagt das du sicher warten wirst bis ich wieder Schwanger werde um einfach zu wissen das ich nicht alleine bin. Genau so ist es gekommen. Ich habe dir wie du in mein Leben gekommen bist ein Versprechen gegeben. Ich habe dir versprochen das du nie Leiden musst und auch in Würde gehen darfst und auch wenn es mir das Herz zerissen hat diese Entscheidung zu treffen habe ich mein Versprechen dir gegenüber eingehalten. Über der Brücke wurdest du von deinem Hawara... Weiterlesen
Mein lieber Benny. Heute haben wir uns von dir verabschiedet und es schmerzt einfach soooo sehr dich nicht mehr bei uns zu haben. 14 1/2 Jahre warst du an meiner Seite. Als Welpi kamst du in mein Leben und zusammen haben wir uns in die Rettungshundearbeit gestürzt. Du warst einfach ein wahnsinnig toller Rettungshund. Nach deiner 2 Gelenksop haben wir dich dann außer Dienst gestellt um dir eine schönen Lebensabend zu bereiten. Wir haben soviel zusammen erlebt. Du warst ein einfühlsamer Hund und wir haben immer auf einander aufgepasst. Im September ging es dir schon nicht gut aber als ich im Oktober eine Fehlgeburt erlitten habe hast du mich aufgebaut und es ging dir wieder besser. Ich habe damals gesagt das du sicher warten wirst bis ich wieder Schwanger werde um einfach zu wissen das ich nicht alleine bin. Genau so ist es gekommen. Ich habe dir wie du in mein Leben gekommen bist ein Versprechen gegeben. Ich habe dir versprochen das du nie Leiden musst und auch in Würde gehen darfst und auch wenn es mir das Herz zerissen hat diese Entscheidung zu treffen habe ich mein Versprechen dir gegenüber eingehalten. Über der Brücke wurdest du von deinem Hawara Happy, der Erbse und der Schwiegermama in Empfang genommen. Du bist nur vor gegangen und irgendwann sehen wir uns wieder. Ich Danke dir für deine Bedingungslose Liebe und Treue die du mir die letzten Jahre entgegen gebracht hast. Du hast mich in vielen schweren Lagen begleitet und ich habe dich bis zum Schluss begleitet. Ich liebe dich mein Schnecki Benny 17.11.2003-03.05.2018
Loma Loma aus Wien, 7. schrieb am 7. April 2018 um 19:30:
Für meinen kleinen frechen Mauz! Ich weiß nicht, warum du so plötzlich von uns gegangen bist, aber ich hoffe, du bist jetzt wieder vereint mit deinem Strolchi und deinen Geschwistern....Ich dachte zwar, dass wir unzertrennlich mindestens die nächsten 5 Jahre schmusen, spielen u raufen....wie die letzten 13 Jahre....was für ein kleines Häufchen Kater du warst bei der Geburt, aber immer schon der Frechste 🙂 ....ich wünschte, ich hätte dir noch irgendwie helfen können, aber es war einfach zu überraschend...ich hoffe nur, was auch immer es war, es war relativ kurz u schmerzlos....ich werde dich immer bei mir im Herzen tragen, dein krächzendes Miauen beim Aufstehen, deine Pfoten, mit denen du mich immer im Gesicht berührt hast, dein Schnauzerl, dass sich immer durch meine Haare gewühlt hat....wir haben einfach zusammengehört...haben uns ergänzt...Danke für jede gemeinsame Sekunde mit Dir!!!
Für meinen kleinen frechen Mauz!
Ich weiß nicht, warum du so plötzlich von uns gegangen bist, aber ich hoffe, du bist jetzt wieder vereint mit deinem Strolchi und deinen Geschwistern....Ich dachte zwar, dass wir unzertrennlich mindestens die nächsten 5 Jahre schmusen, spielen u raufen....wie die letzten 13 Jahre....was für ein kleines Häufchen Kater du warst bei der Geburt, aber immer schon der Frechste 🙂 ....ich wünschte, ich hätte dir noch irgendwie helfen können, aber es war einfach zu überraschend...ich hoffe nur, was auch immer es war, es war relativ kurz u schmerzlos....ich werde dich immer bei mir im Herzen tragen, dein krächzendes Miauen beim Aufstehen, deine Pfoten, mit denen du mich immer im Gesicht berührt hast, dein Schnauzerl, dass sich immer durch meine Haare gewühlt hat....wir haben einfach zusammengehört...haben uns ergänzt...Danke für jede gemeinsame Sekunde mit Dir!!!